Meine Seele ist ein kleiner Vogel

Veröffentlicht auf von Lini

Meine Seele kommt mir vor wie ein kleiner Vogel, der in einen Käfig eingesperrt wurde. Mit dem Käfig ist der irdische Körper gemeint. Ich fühle, dass ich nicht freiwillig hier auf Erden bin. Meine Seele sehnt sich nach Freiheit und Leichtigkeit. Sie sehnt sich danach, einfach wie ein Vogel davonfliegen zu können.

 

Gestern als ich im Park ruhig auf einer Bank saß, bekam ich die Eingebung, dass meine Seele „kleiner Vogel“ heißt. Dies ist anscheinend mein Seelenname. Dann kamen mir die Indianer in den Sinn. Indianer nehmen ja auch oft Tiere als Namen. Heute googelte ich und fand heraus, dass Zitkala im indianischen kleiner Vogel heißt.  Dann fand ich aber auch den indianischen Mädchennamen Chimalis, der Elfenblauvogel bedeutet. Elfen haben ja auch etwas mit Leichtigkeit zu tun, weil sie ebenfalls fliegen können. Chimalis passt insofern auch gut, weil ich immer wieder schon das Gefühl hatte, dass in mir auch noch ein anderes Wesen, wie z.B. eine Elfe wohnt.

 

Die Federn, die Philipp gestern fand bestätigen auch die Eingebungen. Sie sind das Symbol für den kleinen Vogel (Zitkala).

 

Ich bin der geistigen Welt sehr dankbar für diese Zeichen, Eingebungen und neuen Erkenntnisse. Gerade kam ich drauf, wahrscheinlich war’s wieder eine Eingebung, dass meine Seele Zitkala und auch Chimalis heißt, also kleiner Elfenblauvogel. Wenn ich den Namen Chimalis entweder flüsternd oder gedanklich ausspreche, fühlt es sich so gut und weich in meinem Inneren an. Mein Seelenname ist also Chimalis. Ich kann mich nur nochmals bei der geistigen Welt, bei den Engeln und bei meinem Krafttier, dem Einhorn für die großartige spirituelle Erfahrung bedanken. Ich glaube auch daran, dass mein Einhorn mich zu der indianischen Bedeutung von „kleiner Vogel“ geführt hat. Genauer gesagt hat es mich dazu gebracht, mich mit dem indianischen auseinanderzusetzen. Danke, liebes Einhorn Lichthörnchen! Als ich mein Einhorn nach seinem Namen fragte, war Lichthörnchen die Antwort. Ich spüre jetzt auch die Anwesenheit von Lichthörnchen. Ich habe es gerade begrüßt mit: „Hallo Lichthörnchen!“ Als Antwort hörte ich eine feine freundliche innere Stimme die antwortete: „Hallo kleiner Vogel!“ Gleichzeitig bekam ich so ein Gefühl von Fröhlichkeit in mein Herz. Lichthörnchen freut sich, dass ich es wahrnehmen kann und es freut sich auch, dass ich es bewusst begrüßt habe. Jetzt, wo ich meinen Seelennamen offiziell weiß, fühle ich mich irgendwie so feierlich. Es fühlt sich auch irgendwie so an, als wie wenn ich ein kostbares Geschenk erhalten hätte, dass ich nun in meinem Herzen trage. Und es ist gewiss auch so. Ich freue mich auch so sehr darüber, dass ich so eine gute Verbindung zur geistigen Welt habe.

 

Nun beende ich diesen Text, der bestückt ist mit spirituellen Eingebungen, Wahrnehmungen und Gedanken.

 

Geschrieben am: 9.8.2010

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post