Meditation vom 3.2.2009

Veröffentlicht auf von Lini

Diese Meditation machte ich gestern Abend, kurz vor dem Schlafengehen. Ich ging in mich, sozusagen in meinen inneren Tempel, um mich dort mit meinem Schutzengel zu treffen. Als ich entspannt genug war, sagte ich leise: „Bitte lieber Schutzengel komm ganz nah zu mir. Ich möchte mit Dir reden.“ Es tat gut, meinem Schutzengel alles zu erzählen. Mein Schutzengel riet mir, positive Affirmationen zu verwenden. Ich habe schon öfter von Affirmationen gehört und gelesen und dachte, dass Affirmationen für mich schon sinnvoll wären. Diese Meditation, bzw. der Rat meines Schutzengels war irgendwie die Bestätigung dafür. Mir fielen spontan auch einige Beispiele für Affirmationen ein, bzw. glaube ich auch, dass diese Beispiele von meinem Schutzengel eine Eingebung waren, bzw. sind. Zum Schluss bedankte ich mich für den Guten Rat, und beschloss diese angenehme Entspannung in den Schlaf mitzunehmen. Ich holte mich also nicht aus diesem meditativen Zustand zurück, sondern legte mich hin und konnte entspannt einschlafen. Ich machte die Meditation im Sitzen, weil wenn ich mich gleich zum Meditieren hingelegt hätte, wäre ich sicher gleich eingeschlafen und das wollte ich vermeiden.

Veröffentlicht in Schutzengel

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
B
Schöne Texte, Gedichte! Ich werd Deinen Blog in meinen Blogroll aufnehmen!<br /> <br /> Liebe Grüsse<br /> <br /> Barbara
Antworten